zurück zur
Startseite

Kupplungen Fleischmann Spur 0

Hakenkupplung mit Faller
       Ausführung  I  
1949

Hakenkupplung mit Faller
Ausführung II  
1950 - 1952

automatische Kupplung
ab
1953

               Hakenkupplung mit Faller Ausführung I  1949

Diese Version wurde bei geschlossenen Güterwagen sowie Personenwagen verwendet.

1. Bei dieser Ausführung besteht der Faller aus einer Blechschlaufe.
2. Dieses umgebogene Blechende ist durch eine ovale Öffnung im Wagenboden
gesteckt und dann um 180 Grad verdreht.
3. In diesem Gelenk befindet sich eine Rundkopfniete, die an einem Ende zusammengequetscht wurde.

             Hakenkupplung mit Faller Ausführung I  1949

Diese Version wurde bei offenen Güterwagen sowie bei allen Tankwagen verwendet.

1. Bei dieser Ausführung besteht der Faller aus einer Blechschlaufe.
2. Das Blech ist mittels einer Niete durch dieses Loch und durch einLoch im Wagenboden befestigt.
3. In diesem Gelenk befindet sich eine Rundkopfniete, die an einem
Ende zusammengequetscht wurde.

           Hakenkupplung mit Faller   Ausführung  II  1950 - 1952

Diese Version wurde bei geschlossenen Güterwagen sowie Personenwagen verwendet.

1. Bei dieser Ausführung besteht der Faller aus einer Blechschlaufe die am Ende
gekröpft ist und in der Mitte einen Steg hat.
2. Dieses umgebogene Blechende ist durch eine ovale Öffnung im Wagenboden
gesteckt und dann um 180 Grad verdreht.
3. In diesem Gelenk befindet sich eine Niete.

           Hakenkupplung mit Faller Ausführung II   1950 - 1952

Diese Version wurde bei offenen Güterwagen sowie bei allen Tankwagen verwendet.

1. Bei dieser Ausführung besteht der Faller aus einer Blechschlaufe die am Ende
gekröpft ist und in der Mitte einen Steg hat.
2. Das Blech ist mittels einer Niete durch dieses Loch und durch ein Loch im Wagenboden befestigt
3. In diesem Gelenk befindet sich eine Niete.

                                       automatische Kupplung

ab 1953 gab es wahhlweise für Güterwagen automatische Kupplungen.
 

 Lok - Tenderkupplung        1949  - 1959

Die Lokkupplung besteht aus einem Rundstift, die Tenderkupplung aus einem ausgestanzten Blechstreifen.

Vorwort im Katalog 1953:

1953

 Güterwagen können auf  Wunsch mit automatischer Kupplung geliefert werden.
Ein Umbausatz 
 “ Nr. 88 Automatische Kupplung für Spur 0”  wird angeboten.

Seite 9 Katalog 1953

1953

Im Gegensatz zu den 2-achsigen Wagen konnten die 4-achsigen Schnellzugwagen mit Fallerkupplung nicht selbst auf automatische
Kupplung umgerüstet werden. Dazu mußten die Wagen in die Firma eingeliefert werden.
Die Schnellzugwagen wurden bereits 1954 mit automatischer Kupplung ausgeliefert, die 2-achsigen Wagen dagegen erst 1955.

 

1954   alle Wagen und Lokomotiven werden mit automatischer Kupplung ausgeliefert.