zurück zur
Startseite

news
[2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [2013] [2014] [2015] [2016] [2017]

 news  2008  Februar

  zurück zur
Startseite

[Januar] [Februar] [März] [April] [Mai] [Juni] [Juli] [August] [September] [Oktober] [November] [Dezember]

Hallo liebe Kibri Fans !

Wer hätte gedacht, welche Diskussionen ein kleiner, einfacher
Kibri Bahnhof 0/52/7 auslösen kann!
 

Wolfgang M. Leitenberger aus Californien gab mir einen Hinweis
mit der nachfolgenden email :

Betreff:

 www.fleischmann-toys.de

 

Von:

 "Wolfgang Leitenberger" <wolfgang@eisenbahnclinic.com> 

 

 ins Adressbuch

 

An:

 <w.plischke@web.de>

 

Datum:

 01.11.07 16:37:19 Uhr 

 

 

Hallo aus Kalifornien,
gerade dieser Tage diskutierten wir <http://alte-modellbahnen.foren-city.de> über einen alten Blechbahnhof von Kibri.
Eines dieser Modelle (0/52/7) hatte sich zu mir nach Kalifornien verirrt. Bei meinen Recherchen bin ich auf Ihre tolle Webseite
www.fleischmann-toys.de  gestoßen, die auch den anderen Forenteilnehmern offenbar nicht bekannt war.
Also ich muss schon sagen, tolle Leistung, all die Infos auf einer Webseite.
Ich glaube es gibt da noch mehr Interesse aus diesem Kreis, der Link ist jedenfalls in meinem letzten Eintrag veröffentlicht worden. 

Viele Gruesse. 
Wolfie 

Wolfgang M. Leitenberger
Eisenbahn Clinic
460 Verona Place
Hollister, CA 95023 USA
(831) 636-4821

wolfgang@eisenbahnclinic.com
Web: www.eisenbahnclinic.com
The difficult we do immediately. The impossible takes a little longer.

Und hier die Diskusion im Forum
http://alte-modellbahnen.foren-city.de





h.-h.kiltz
Verfasst am: 30 Okt 2007 1:00    Titel: ein alter Blech-Bahnhof

Liebe Experten,
vor Jahren habe ich nach einer Speicherentrümpelung einen alten Blechbahnnof HO bekommen. Einziger Hinweis auf seine Herkunft: In der Uhr im Turm steht "Kibri". Im Grunde ist er ein wenig hässlich. Die Rückseite ist absolut schlicht. Fenster sind keine eingesetzt. Die beiden Türen lassen sich aber noch bewegen. Ich setze ihn nicht auf meiner Anlage ein, aber wegwerfen will ich dies historische Stück auch nicht. Wer weiss, aus welchen Jahren der stammt.
Gruss
h.-h.kiltz

080201 080202

Dr. Florian Krautheim
Verfasst am: 30 Okt 2007 14:17

080203

Da kann ich leider auch nicht weiterhelfen, tippe aber auf 30er - 50er. Gefühlsmäßig vielleicht 40er?
So schlecht ist der doch gar nicht - saubermachen und gut. Ich finde ihn ganz toll.... WUnderschön, mal was anderes als die Bahnhöfe vom Märklin.
Grüße,
Flo

Ulli
Verfasst am: 30 Okt 2007 17:18    

Nabbend
Wo wir uns gerade um den Bahnhof versammelt haben, eine Frage: Hat jemand einen Vorkriegskatalog von Kibri? Die haben ja richtig viel gebaut damals. Mir gefällt der Bahnhof auch, den würde ich auch nicht von der Tischkante stoßen.
Grüße
Ulli

Blechbahn
Verfasst am: 30 Okt 2007 18:12

Hallo Forum,
Sehr geehrter Herr Dr. F. Krautheim,

Dr. Florian Krautheim hat folgendes geschrieben:

Da kann ich leider auch nicht weiterhelfen, tippe aber auf 30er - 50er. Gefühlsmäßig vielleicht 40er?


Es handelt sich hierbei um den Kibri Bahnhof Art. Nr. 0 52 7 , gebaut von 1953-56
(eventuell auch schon 1951/52 und noch kurz nach 56 hinaus).
Gruß
Blechbahn

Blechbahn
Verfasst am: 30 Okt 2007 18:23

Ulli hat folgendes geschrieben:

Hat jemand einen Vorkriegskatalog von Kibri? Die haben ja richtig viel gebaut damals.


Hallo Ulli,
alte Kindler & Briel Kataloge sind sehr sehr selten...
Es gibt allerdings einen Nachdruck des Musterbuch No.4 von 1904 aus dem Jahre 1995. Zum 100 Jährigen Firmenjubiläum gab es für die Gäste der Feier eine Firmenchronik und eben diesen Reprint des Musterbuches. Restbestände wurden danach wohl auf Messen verkauft oder gelangten offensichtlich auch an den Handel.
Beides findet man immer wieder mal in ebay (einzeln oder zusammen). Die Preise gehen je nachdem wie gut die Beschreibung ist (ob die danach suchende Zielgruppe es findet) auf rund 30-100 Euro.
Viel Glück bei der Suche....
Gruß
Blechbahn

Wollei

080204

Verfasst am: 30 Okt 2007 19:42

Hallo,
den Bahnhof von Kibri gibts sogar in Kalifornien. Ich habe den einmal zusammen mit einer RM800 und einigen Wagen in Ebay von einem unwissendem Ami erstanden. Bis auf das Dach sieht er noch ganz gut aus und steht hier auf meiner Testanlage zur Bereicherung damit es nicht so nackt aussieht. Interessant noch zu erwaehnen, auf der Unterseite steht mit Bleistift geschrieben: 9,85! Das waren eben noch Preise.
Viele Gruesse. Wolfie

080205 080206 080207 080208 080209
080210 080211 080212 080213

h.-h.kiltz
Verfasst am: 31 Okt 2007 1:09

Lieber Herr Blechbahn,
danke, das war genau die Auskunft, die ich brauchte. Das kommt auch zeitlich gut hin. Der Bekannte, der ihn mir schenkte, war damals 8 bis 10 Jahre alt. War wohl seine erste Eisenbahn zu Weihnachten.

lieber Herr Wollei,
da sieht meiner ja noch richtig gut aus. Keinerlei Lackschaeden. Er ist nur voellig verdreckt. Kein Wunder nach ca. 30 Jahren auf dem Speicher. Muss ihn mal sauber waschen. Aber der Aufkleber mit dem alten Preis fehlt (leider) bei mir. Dabei war 9,85 ein stolzer Preis. Im Katalog von 1955 steht die Neuheit CM 800, später 3000, mit DM 16 drin.
Es ist schon richtig. Der Bhf hat einen eigenen Charme. Innnen drin ist noch die Halterung für eine Beleuchtung. Werde da mal ein Birnchen rein setzen.
Gruss
h.-h.kiltz

Blechbahn
Verfasst am: 31 Okt 2007 14:31

Hallo Kibri-Blechbahnhofbesitzer,
eure beiden Kibri Modelle unterscheiden sich grundlegend in der Art der Lackierung, die "Kalifornische Version" ist glatt lackiert, hingegen hat der andere Bahnhof eine spezielle Lackierung mit einer Struktur. Bei bestimmten Versionen des Märklin Bahnhof 418 (Friedrichshafen) bezeichnet man diese Art der Lackierung heute als "Rauhputz".
Auch fehlen bei dem einem die "Blumen und Sträucher" dafür ist ein Briefkasten vorhanden.
Der Bahnhof war in der Version mit Grünzeug bis 56 im Kibri Katalog. Die glatte Lackierung lässt ein neueres Produktionsdatum vermuten. Es ist allerdings auch nicht auszuschließen, daß die Lackierung noch vor 56 geändert wurde und nur nicht mit einem neuen Produktbild in den Katalog übernommen wurde.
Gruß
Blechbahn

080214

h.-h.kiltz
Verfasst am: 01 Nov 2007 1:59

Lieber Herr Blechbahn,
die Unterschiede waren mir auch bereits aufgefallen.
Dabei vermutete ich allerdings, dass die "Blumen und Sträucher" vom Vorbesitzer selbst angebracht wurden.
Es gibt aber weitere Unterschiede: Bei meinem ist der Boden im Innern homogen grau wie der Bahnsteig. Bei dem aus Kalifornien ist nur der Passagierdurchgang grau und der rest des Inneren weiss.
Das spricht eigentlich für eine "Weiterentwicklung" der Farbgebung.

Mal eine private Frage: Woher wissen Sie das alles ? Gutes Gedaechtnis oder spezieller Sammler oder viel "schlaue" Buecher ?
Gruss
h.-h.kiltz

Blechbahn
Verfasst am: 01 Nov 2007 2:33

Hallo Herr h.-h.kiltz

h.-h.kiltz hat folgendes geschrieben:

Dabei vermutete ich allerdings, dass die "Blumen und Sträucher" vom Vorbesitzer selbst angebracht wurden.


Das definitiv nicht - die Sträucher sind in den alten Katalogen eindeutig zu erkennen.

h.-h.kiltz hat folgendes geschrieben:

Es gibt aber weitere Unterschiede: Bei meinem ist der Boden im Innern homogen grau wie der Bahnsteig. Bei dem aus Kalifornien ist nur der Passagierdurchgang grau und der rest des Inneren weiss.
Das spricht eigentlich für eine "Weiterentwicklung" der Farbgebung.


Das Problem ist, daß heute kaum Dokumentationen in Form von Katalogen aus dieser Zeit von kibri vorhanden sind. In den von mir oben angesprochenen Jahren ist eindeutig die Version mit den Sträuchern in den Katalogen abgebildet.
Diese Art der Lackierung wurde auch nur in einem bestimmten Zeitfenster angewandt. D.h. davor wie danach (danach zeitlich gesehen deutlich kürzer, da die Blechära da schnell endete und der Kunststoff sich durchsetzte). Um die beiden zeitlich noch besser einordnen zu können müsste man sie genauer vergleichen. Sind die Modelle auf der Unterseite noch zusätzlich gemarkt. Wenn ja, was steht da? Kibri? oder Kibri - Made in US Zone? oder Kibri - Made in West Germany? Auch wäre es interessant die Materialdicke (Blech) zu wissen.
Sie haben dahingehend recht, daß diese Lackierung mit der Struktur ansich bei den neueren Modellen anzutreffen ist. Die Schilder (Beschriftungen) bei dem "Kalifornischen" Modell verleiteten mich dazu auf eine spätere Produktion zu tippen.

h.-h.kiltz hat folgendes geschrieben:

Mal eine private Frage: Woher wissen Sie das alles ? Gutes Gedaechtnis oder spezieller Sammler oder viel "schlaue" Buecher ?


Sagen wir mal so, eine gesunde Mischung aus allen drei Dingen.
Gruß
Blechbahn

Wollei

080204

Verfasst am: 01 Nov 2007 5:25

Also wenn man erst einmal damit anfaengt....
Ich habe noch ein wenig research betrieben und dabei doch Einiges entdeckt. Es gibt also zwischen den beiden Modellen erhebliche Unterschiede. Auf meiner Webseite gibt es einige detailierte Bilder zu sehen:
http://www.eisenbahnclinic.com/kibri.htm
Die Farbgebung der Haueser ist sehr unterschiedlich, vorallem der Sockel unten am Haus ist beige oder hell gruen, der Blechsockel auf dem der Bahnhof steht ist bei meinem Modell grau, bei dem von h.-h.kiltz ist er in der gleichen Farbe (Rauhputz) wie das Haus lackiert. Mein Bahnhof hat auf beiden Seiten aufgemalte Fenster in zwei Stockwerken, das andere Modell hat keine Fenster. An der Front fehlen, wie wir schon festgestellt haben, bei dem "kalifornischen" Findling die Bueschen oder Straeucher, dafuer gibt es aber einen Briefkasten mit einem Horn, das aber mehr oder weniger einem Alphorn gleicht.
Ach ja, da war noch die Frage nach der Blechstaerke, ich habe mit dem Lack ungefaehr 0,45mm gemessen. Und mit dem Preis auf der Unterseite hatte ich etwas uebertrieben, der richtige Preis lautet 9,25DM.
Ich denke auch dass mein Modell etwas juenger ist, aber da soll es noch ein weiteres Modell geben:
http://www.fleischmann-toys.de/Kibri/Bahnhof/html/0_52_71.html
Wie man hier sehen kann gibt es zwei verschiedene Modelle mit Straeuchern, mit beigem und gruenen Sockel, der untere Bahnhof hat vor dem rechten Fenster eine Bank stehen und die Farbe sieht eher wie bei meinem Modell aus. Diese Webseite ist sehr interessant da sich hier wohl alle Kibri Bahnhoefe vereinigen.

Macht richtig Spass.
Bis bald mal wieder.
Wolfie aus CA

Blechbahn
Verfasst am: 01 Nov 2007 11:44

Hallo,
die verlinkte fleischmann-toys ist hochinteressant... die Seite kannte ich noch nicht. Vielen Dank für den Link.
Gruß
Blechbahn

h.-h.kiltz
Verfasst am: 01 Nov 2007 22:59

Jetzt habe ich ja eine ganze Menge über den alten Bahnhof gelernt.
Der link zu Fleischmann-Toys ist sehr gut. Habe mir die Seite auf die bookmark gelegt.
Ich habe versucht, den Bhf etwas vom Schmutz der Jahre zu befreien, aber vorsichtig, damit die papiernen Aufkleber nicht geschädigt werden. So ganz ist das mit dem Reinigen nicht gelungen, macht aber nichts, etwas Schmutz erhoeht den Charme.
Habe meinen genau mit den Bildern von Fleischmann-Toys verglichen. Es ist exakt die obere Abbildung. Auch die Dachfarbe stimmt. Unter dem Turmaufsatz war noch Originalfarbe, unverschmutzt.

Jedenfalls bedanke ich mich für die Hilfe. Irgend wie ist der Bhf jetzt aus der Anonymität des verdreckten Speicherfundes herausgetreten und hat für mich eine andere Werigkeit bekommen.
Gruss
h.-h.kiltz

.

link news